Leitbild

Mobile Basel ist aus einer inneren Balance heraus in Bewegung

und entwickelt sich für und mit Menschen.

 

Vision

Mobile Basel bietet Möglichkeiten, um sich Orte der Entfaltung, Freiheit und Geborgenheit zu schaffen und gibt Impulse für lösungsorientierte Entwicklung im Sozialen Basel.

Respekt, Empathie, Gleichwertigkeit, Verantwortung und Vertrauen sind dabei die zentralen und tragenden Werte. Sie bilden den Nährboden für Neugier, Mut und Entwicklungsfreude, um Neues auszuprobieren und Lösungen zu finden. Gleich einem Mobile, das unterschiedliche Elemente miteinander verbindet und in einer Balance hält, erfahren lebendige, vielfältige Beziehungen bei Mobile Basel dynamische Stabilität durch sinnstiftende Verbindlichkeit.

 

Angebot/Auftrag

Mobile Basel bietet professionelle Begleitung, Unterstützung und Assistenz für Menschen mit psychischen Schwierigkeiten oder psychischen Beeinträchtigungen in den Bereichen Wohnen, Freizeit und Arbeit sowie im sozialen Alltag.

Wir stehen den Menschen, die wir begleiten mit unserer ganzen Erfahrung unterstützend zur Seite und nehmen sie in ihrer Individualität und ihren Stärken und Bedürfnissen wahr. Die aktive Gestaltung und Pflege von Beziehungen inner- und ausserhalb von Mobile Basel ist uns wichtig.

Wir bieten diverse Möglichkeiten der Unterstützung und Begleitung und reagieren flexibel auf sich verändernde Bedürfnisse in der Art und Intensität der Hilfestellung in den verschiedenen Lebensbereichen.

Menschen, die wir begleiten, profitieren vom mehrstufigen Angebot. Entwicklungsschritte sind so auch innerhalb von Mobile Basel möglich.

Wir setzen uns dafür ein, dass Klient*innen bei uns Sicherheit, Schutz, Akzeptanz und Wertschätzung erfahren und unter grösstmöglicher Selbstbestimmung in und mit der Gemeinschaft und Gesellschaft ihren eigenen Weg finden, ihre Chancen sehen und diese nutzen können. Wir nehmen teil am kulturellen Leben und gestalten Räume des kulturellen Ausdrucks.

Gemeinsam sorgen wir für faire und transparente Rahmenbedingungen, damit von uns begleitete Menschen sowohl im privaten Wohnbereich als auch in der Gemeinschaft ein Zuhause finden und sich wohl fühlen können.

 

Kultur/HALTUNG/MENSCHENBILD

Wir sind der Auffassung, dass es Menschen ein Bedürfnis ist, in sich selbst, in ihren Beziehungen und in dem, was sie erfahren, Sinn zu finden und sich selbst und ihren Mitmenschen Sorge zu tragen. Wir gehen davon aus, dass jedem Menschen Möglichkeiten gegeben sind, Lösungen zu finden, die ihn zu einer Weiterentwicklung und zu mehr Eigenständigkeit befähigen.

 

Betriebkultur

Die Teams der einzelnen Angebote führen und steuern sich selbst in Verantwortung gegenüber dem Unternehmen und den Auftraggebenden.

Betriebswirtschaftliches Denken und Handeln gehört ebenso dazu wie ein sorgfältiger Einsatz der Ressourcen.

Initiativen und Veränderungen werden nach selbstführender Methode umgesetzt. Informationen stehen allen Mitarbeitenden und weiteren Beteiligten nachvollziehbar zur Verfügung.

In diesem Prozess stehen wir in stetigem, verbindlichem Kontakt, kommunizieren transparent und übernehmen Selbstverantwortung. Wir bringen uns mit unserem Wissen und Können ein, üben uns in Konfliktfähigkeit und leben eine offene Fehlerkultur. Wir helfen einander und stärken uns gegenseitig.

Die Bedarfslagen der Menschen verändern sich. Mobile Basel hat Freude an Innovationen, investiert in Pionierprojekte und entwickelt sich laufend weiter.

 

Vernetzung

Mobile Basel arbeitet mit sozialen Institutionen, Fachstellen, Ämtern und Ausbildungsstätten zusammen und ist ihnen ein lösungsorientiertes und engagiertes Gegenüber.

 

Finanzieller Ausgleich

Wir gehen davon aus, dass unser vereinbarter Einsatz zum Wohle der von uns begleiteten Menschen wert ist, finanziellen Ausgleich durch sie und die öffentliche Hand zu erhalten. Die Basis dafür bildet die Leistungsvereinbarung mit dem Kanton Basel-Stadt.

Spenden bedeuten Wertschätzung des Angebots und der erbrachten Leistungen und ermöglichen Mobile Basel Projekte ausserhalb des vertraglich vereinbarten Rahmens.

 

qualität

Absicht unseres Handelns ist die Zufriedenheit der begleiteten Menschen, der Mitarbeitenden und der externen Partner wie dem Hilfssystem und den kantonalen Stellen.

Wir sorgen dafür, dass wir mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln unser Angebot sinnvoll und nachhaltig gestalten.

Die Qualität unserer Arbeit wird mit dem Verfahren „Wege zur Qualität“ überprüft, entwickelt und gesichert. Das Controlling übernimmt die kantonale Aufsichtsbehörde Basel-Stadt.

Beschwerden werden ernst genommen. Wir setzen uns für eine interne Klärung mit den betroffenen Personen ein, leiten sie jedoch an die Ombudsstelle der IG PRIKOP und des SUbB zur neutralen Beurteilung weiter, wenn intern keine Einigung zustande kommt. In letzter Instanz steht die kantonale Aufsichtsbehörde Basel-Stadt zur Verfügung.


Wir orientieren uns in der täglichen Arbeit an diesem Leitbild.


14.12.2017